Unser Erlebnishof …

lädt Groß und Klein zu einem spannenden Besuch auf Gut Wulksfelde ein. Direkt vor den Toren Hamburgs findet ihr uns in schönster Naturlandschaft. Und wir haben viel, was ihr bei uns sehen, hören, riechen, schmecken und fühlen könnt.

Unsere Tiere werden so gehalten, wie es ihre Art ist und unser Getreide und Gemüse wird so angebaut, wie es uns die Natur vormacht. Wir haben sie uns als Vorbild genommen und versuchen, ihr möglichst viel nachzumachen. Das ist spannend und fördert die Vielfalt an Lebewesen und Pflanzen auf unseren Flächen. Und diese Vielfalt wartet darauf, von euch entdeckt zu werden.

… hat Tiere zum Anfassen

Unser Tiergarten liegt direkt neben dem Hofladen und wartet auf euren Besuch. Ziegen, Schafe, Esel, Kaninchen, Meerschweinchen und Hühner leben dort – ideal für einen Streichelausflug mit der ganzen Familie.


… einen Kletterparcours zum Toben

Ein wunderbares Kletterhaus mit breitem Satteldach zum drauf Sitzen ist der ideale Ausguck, um den Tiergarten und das Hofgelände zu überblicken. Ähnlich einem Fachwerkhaus ohne Steine eignen sich die Streben zum Klettern. Innen sichert ein Netz vor dem Boden, falls doch mal jemand herunter fällt.

Ein großes Baumhaus mit Gucklöchern erklimmt ihr über eine Leiter – und per Rutsche kommt ihr schnell wieder hinunter, falls ein Verfolger hinter euch herjagt. Auf dem Kletterparcours könnt ihr in verschiedenen Höhen hangeln, klettern, euch an Seilen und Stangen festhalten und eure eigene Kraft und Geschicklichkeit testen.

 

… und einen Wasserspielplatz zum Matschen

Eine Schwengelpumpe macht euch zu Herr und Meister über den Wasserstrom, den ihr selbst erzeugen könnt. Kräftiges Pumpen lässt das Wasser in eine Holzrinne strömen und von dort in einen steinernen Bachlauf plätschern. Am Ende sammelt es sich in einer mit Lehm ausgefüllten Kuhle – und was ihr da macht, wisst ihr am besten selbst.

Einen echten Trecker zum Spielen und eine große Gruppenschaukel haben wir natürlich auch – aber das ahnt ihr wahrscheinlich schon.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

 

Schafe sind die älteste Nutztierrasse des Menschen. Es gibt 600 verschiedene Arten. Hier in Wulksfelde halten wir die selten gewordenen Rauwolligen Pommerschen Landschafe. Sie fressen nur Gras und Kräuter. Deshalb werden sie auch gerne als „Rasenmäher“ eingesetzt. Rauwollige Pommersche Landschafe leben ganzjährig in der Herde draußen. Sie haben keine Hörner und ein grau-schwarzes Fell. Bis zu zweimal im Jahr lammen sie und bekommen meist Zwillinge. In unserem Tiergarten könnt ihr den Schafen über ihren zarten Nasenrücken streichen.

 

Meerschweinchen haben weder etwas mit dem Meer noch mit Schweinchen zu tun. Ihre Vorfahren wurden vor vielen hundert Jahren aus Mittel- und Südamerika übers Meer nach Europa gebracht, und da sie manchmal quieken wie kleine Schweine, nannte man sie „Meer-Schweinchen“.

Meerschweinchen leben im Gebirge und im Flachland. Als Nagetiere haben sie zwei große Schneidezähne, die immer wieder nachwachsen. Das ist praktisch! Und sie können sehr gut hören und riechen, viel besser als Menschen. Am liebsten knabbern sie den ganzen Tag an Pflanzen herum. Und wenn sie sich wohl fühlen, sausen sie umher und machen freudige Luftsprünge.


Kaninchen
sind kleiner und haben kürzere Ohren als Hasen. Sie leben gern in Sippen zusammen und können sehr gut riechen und hören. Ihre Ohren können sie unabhängig voneinander in alle möglichen Richtungen drehen.Obwohl sie lange, nachwachsende Nagezähne haben, gehören sie nicht zu den Nagetieren, sondern werden Hasenartige genannt.

Durch ihre Körperhaltung drücken sie viel aus: Wenn Gefahr droht hocken sie regungslos, klopfen mit den Hinterläufen oder stehen angespannt da. Lang ausgestreckt liegen können sie nur, wenn sie sich wohl und sicher fühlen. Das tun sie häufig in unserem Tiergarten – und dann könnt ihr sie mit etwas Glück streicheln.


Hühner
sind Vögel, leben aber am liebsten am Boden. Da können sie scharren, im Sand baden, picken oder einfach nur herumlaufen. Sie legen Eier wie die anderen Vögel, allerdings häufiger: Wenn sie jung sind, können sie jeden Tag ein Ei legen! Diese Eier sind zwar noch klein, aber sehr, sehr lecker.

Den Schnabel nutzen Hühner nicht nur zum Picken, sondern auch, um ihre Nahrung zu untersuchen. Bei uns im Tiergarten seht ihr die Hühner beim täglichen Picken und Scharren und könnt im Frühjahr beobachten, wie die Küken von ihrer Mutter alles lernen.

 

Esel gehören zur Familie der Pferde, sind aber viel mutiger. Sie sind keine Fluchttiere, die weglaufen, wenn sie sich erschrecken. Statt dessen bleiben sie bei Gefahr einfach stehen. Stocksteif! Deswegen denken viele Menschen, sie seien stur, dumm und störrisch. Aber das ist Unsinn: Esel sind vorsichtige Tiere, schlau, fleißig und anhänglich!

Seit über 4000 Jahren helfen sie den Menschen überall auf der Welt, z.B. um schwere Lasten zu tragen. In unserem Tiergarten könnt ihr mal fühlen, wie weich Eselfell ist. Die Esel werden es genießen, sie schmusen nämlich gerne und kommen dafür zum Zaun zu euch. Ihr lautes I-Ah ist über den ganzen Hof zu hören.

 

Die Ziegen im Tiergarten sind Zwergziegen. Es gibt sie in fast allen Farben: schwarz und weiß, grau und braun, einfarbig, gefleckt oder schattiert. Ziegen klettern und springen gerne umher und zwar so geschickt, dass sie sogar auf Bäume klettern können. Ziegen fressen nur Pflanzen, am liebsten Laub oder Klee und Kräuter.

Ziegen fressen täglich vier bis acht Stunden und benötigen dann noch mal so viel Zeit zum Wiederkäuen. Und sie interessieren sich für alles, was außerhalb des Geheges liegt. Sie sind nämlich sehr, sehr neugierig.

Also passt auf im Tiergarten, sie lieben es, an Hosen zu knabbern oder Schnürsenkel zu öffnen, während sie gestreichelt werden. Und zum Streicheln dürft ihr zu ihnen hinein. Ihr braucht keine Sorge zu haben: Ziegen können nicht beißen, ihre Zähne sind nur zum Malmen geeignet. 

 

Du willst noch mehr wissen? Die Chefin aller Tiere auf Gut Wulksfelde ist die Tierwirtin Ulrike Schreiber. Sie ist für das Wohlbefinden aller Tiere auf dem Gut verantwortlich und kennt sich bestens aus. Sie kann deine Fragen sicher beantworten. Stell sie ihr bei einem Besuch oder hier:
ulrike.schreiber(at)gut-wulksfelde.de

 

Hofladen Gut Wulksfelde

Wulksfelder Damm 15-17
22889 Tangstedt

Telefon: 040 – 644 251 20
Fax: 040 – 644 251 25

hofladen(at)gut-wulksfelde.de

Öffnungszeiten:
Mo. – Sa. 8.00 – 19.00 Uhr

Anfahrt »