IMG_3123tiergarten_final

NATURIDYLLE FÜR KINDER UND TIERE

Unser Hof liegt in schönster Naturlandschaft. Und im Tiergarten könnt Ihr wunderbar einige unserer Tiere beobachten. Die Hennen, die den Küken zeigen, wie sie Nahrung finden oder die rauwolligen Pommerschen Landschafe, denen Ihr über ihren zarten Nasenrücken streichen könnt. Wenn Ihr vor lauter Staunen irgendwann dringend toben müsst, erobert Ihr unseren Kletterparcours oder gleich die Rutsche, das Ihr über eine Leiter erklimmt – und per Rutsche schnell wieder verlasst, falls ein Verfolger hinter Euch herjagt. An warmen Sommertagen macht Euch eine Schwengelpumpe zu Herr und Meister über den Wasserspielplatz, zumindest solange, bis eine andere das Wasser pumpen will.

Wichtiger Hinweis: unsere Tiere im Tiergarten dürfen nicht gefüttert werden!

Ob Mensch oder Tier, wenn der Magen etwas bekommt, was er nicht kennt und deshalb schlecht verdauen kann, dann wird’s meistens unangenehm. Genau so geht es unseren Tieren, wenn sie von Besucher*innen gefüttert werden. Da wir nicht kontrollieren können, wie viel und was ihnen außerhalb unserer Fütterung gegeben wird, können wir manchmal erst spät oder gar nicht mehr helfen, was im schlimmsten Fall auch zum Tod der Tiere führen kann. Wir wissen, dass Ihr es gut meint, aber gerade weil Ihr unsere Tiere genau so liebt wie wir, bitten wir Euch mit liebevollem Nachdruck, die Tiere des Tiergartens nicht zu füttern, damit diese ohne Bauchschmerzen durchs Leben kommen.